Reimer Böge: Schluss mit Pathos und Shakespeare, Herr Albig!

Reimer Böge MdEP

Reimer Böge MdEP

Anlässlich der offiziellen Stellungnahme der Staatskanzlei zur richterlichen Anordnung im Fall Wende erklärt der Landesvorsitzende der CDU Schleswig-Holstein Reimer Böge MdEP:

„So nicht Herr Albig! Hier helfen Pathos und nichtssagende Stellungnahmen der Staatskanzlei nicht mehr. Die richterliche Anordnung zeigt, dass die CDU-Fraktion in den vergangenen Monaten den Finger in die richtige Wunde gelegt hat.

Der Ministerpräsident wird der Öffentlichkeit erklären müssen, warum er die berechtigten Hinweise der Opposition diskreditiert und der Ministerin Wende sein volles Vertrauen ausgesprochen hat. Albig und sein Fraktionsvorsitzender Ralf Stegner stehen jetzt in der Pflicht, weiteren Schaden von der Landesregierung und dem Land Schleswig-Holstein abzuwenden. Bis ein Ergebnis der Ermittlungen vorliegt, ist es unabdingbar, dass Frau Wende ihr Amt ruhen lässt. Torsten Albig ist gefordert. Moderieren und Shakespeare rezitieren reichen nicht.“

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.