CDU Politikerinnen besuchen die Kita Wichtelhöhle

Petra Flenker-Novak, Petra Müller-Schönemann, Katja Rathje-Hoffmann

Petra Flenker-Novak, Petra Müller-Schönemann, Katja Rathje-Hoffmann

Die städtische Kindertagesstätte „Wichtelhöhle“ beeindruckte die beiden Norderstedter CDU Politikerinnen, die Landtagsabgeordnete und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Katja Rathje-Hoffmann und die städtische Jugendhilfeausschussvorsizzende Petra Müller-Schönemann. Ganz besonders lobten die Politikerinnen das interkulturelle Konzept das interkulturelle Besonderheiten im pädagogischen Alltag berücksichtigt.

„In dieser Kita legt man großen Wert auf die gleichen Entwicklungs- und Bildungschancen von Mädchen und Jungen“, lobt Katja Rathje-Hoffmann die Einrichtung, die die Lebenswelten der Kinder mit einbezieht. „Die große Vielfalt, die von den Kindern mit in die Einrichtung gebracht wird, hat Einfluss auf die Arbeit und wird mit einbezogen,“ sagt Petra Müller-Schönemann.

Die Leiterin der Kita, Petra Flenker-Novak berichtet, dass aktuell 110 Kinder in 7 Ganztags-,Vor-und Nachmittagsgruppen betreut werden. Zur Zeit kümmern sich 18 Mitarbeiterinnen und 4 Mitarbeiter in der Zeit von 6:30 bis 17:30 Uhr um das Wohl und das Gedeihen von Kindern ab dem 1. Lebensjahr bis zum Schuleintritt.

Die Kindertagesstätte „Wichtelhöhle“ besteht seit 1991 und mit der Fertigstellung des Neubaus auf dem selben Grundstück im Jahr 2012 können nun auch die ganz Kleinen ganztags betreut werden. „Unser Team, bestehend aus Erziehern, sozialpädagogieschen Assistenten, Kinderpflegerinnen und einer Heilpädagogin setzt sich motiviert für eine gute frühkindliche Bildung ein – für einen guten Start der Kinder,“ erklärt die Leiterin der Kita Petra Flenker-Novak abschließend.

 

 

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.