CDU Henstedt-Ulzburg feierte wieder sein tradionelles Grünkohlessen

Fotos und Bericht erstellt durch CDU-Ortsverband Henstedt-Ulzburg

HU-Web-1a

Michael Meschede ,Annegret Mißfeldt (Bürgervorsteherin Bad Bramstedt), Daniel Günther  MdL und die Kreistagsabgeordnete  Susanne Strehl  aus Kisdorf.

Michael Meschede, Annegret Mißfeldt (Bürgervorsteherin Bad Bramstedt), Daniel Günther MdL und die Kreistagsabgeordnete Susanne Strehl aus Kisdorf.

Mit gut 120 Teilnehmern und den Alstermöven als musikalische Begleitung feierte die CDU Henstedt-Ulzburg in guter Stimmung bei Grünkohl, Kasseler und Schweinebacke am 4. Dezember den politischen Jahresausklang. Zum traditionellen Grünkohlessen im Bürgerhaus konnte der Ortsverband eine Vielzahl von Gästen aus der Landes- Kreis- und Kommunalpolitik begrüßen. Hauptredner des Abends war der neu in sein Amt gewählte Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Daniel Günther.

Bevor es zum schmackhaften Grünkohlessen ging, machte Günther in seiner Rede auf die Versäumnisse der derzeit regierenden Koalitionsregierung aus SPD , Grünen und SSW aufmerksam. Er sei zuversichtlich, dass mit einer jetzt verjüngten Führungsmannschaft der CDU in der Fraktion und in der Landespartei, der Wille zur Übernahme der Regierungsverantwortung bei den nächsten Landtagswahlen 2017 vorhanden sei.

Michael Meschede als Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes machte in seiner Begrüßungsrede deutlich, dass die CDU-Basis ein klares Bekenntnis der CDU-Bundespolitiker gegen Fracking und gegen die Einführung des Soli-Zuschlages als Dauersteuer erwarte. Der von der Küstennebelkoalition in Kiel eingeführte kommunale Finanzausgleich (FAG) wird in Henstedt-Ulzburg den Haushalt mit mindestens einer halben Million Euro belasten, so dass leider eine moderate Steuererhöhung der Gewerbe- und Grundsteuer unumgänglich war.

Wie in jedem Jahr konnten wieder eine große Anzahl CDU-Mitglieder für ihre langjährige Zugehörigkeit geehrt. Neben Hans-Heinrich Schacht mit 50 Jahren Zugehörigkeit wurde Werner Lentfer aus Henstedt-Ulzburg für seine 55 jährige Treue zur CDU gewählt.

Mit Weihnachtsliedern und dem Schleswig-Holstein-Lied endete die Veranstaltung in einer fröhlichen Atmosphäre.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.