Bürgermeisterwahl mit geringer Beteiligung und vielen Nein-Stimmen

ERgebnis-WEB

Gutgelaunt  am Wahlabend: Norbert Reher (rechts) und Uwe Voss

Gratulierten gemeinsam: Norbert Reher (rechts) und Uwe Voss

Bad Segeberg – Gerade einmal 17,84% der Wahlberechtigten stimmten für den Amtsinhaber. 14.655 Bad Segeberger Bürgerinnen und Bürger waren am Sonntag zur Bürgermeisterwal aufgerufen. Gerade mal 3333 folgten dem Aufruf. Davon stimmten 2615 (79,24%) mit Ja für den einzigen Kandidaten und Amtsinhaber Dieter Schönfeld (SPD). 685 (20,76 %) stimmten mit Nein. Auch zur Bekanntgabe des Wahlergebnisses im Rathaus hatten sich nur wenige Interessierte eingefunden.

„Ich hatte eine größere Beteiligung und nicht so viele Nein-Stimmen erwartet“ kommentierte Norbert Reher, Bad Segebergs CDU-Fraktionsvorsitzender den Wahlausgang. Die Bad Segeberger CDU-Fraktion wird mit dem Bürgermeister weiterhin konstruktiv-kritisch zusammenarbeiten.

Gemeinsam mit Uwe Voss, dem neuen Vorsitzenden des CDU-Stadtverbandes überreichte Reher dem wiedergewählten Verwaltungschef einen Blumenstrauß und beide wünschten ihm im Namen von Fraktion und Partei viel Erfolg in seiner Arbeit für die Kreisstadt.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.