CDU Norderstedt – Feuerwehrmuseum: Zukunft im Blick

Text für die CDU-Fraktion: Volker Schenppe CDU-Stadtvertreter

1087_6494_1_mAuf einer gemeinsamen Sitzung am 27.02.2015 in den Räumen des Feuerwehrmuseums mit dem Fraktionsvorstand der CDU-Norderstedt unter der Leitung des Fraktionsvorsitzenden Gert Leiteritz und dem Vorstand des Feuerwehrmuseums Norderstedt mit ihrem Vorsitzenden Horst Plambeck wurde ausgiebig über die Zukunft des Feuerwehrmuseums und des Stadtmuseums beraten.

Hintergrund der Zusammenkunft war die Neuausrichtung des Stadtmuseums Norderstedt nach dem Tod des bisherigen Leiters Herrn Manfred von Essen vor einigen Wochen.
Horst Plambeck erläuterte anhand eines eindrucksvollen Zahlenwerks, welche immense Arbeit hinter dem Erfolg des Feuerwehrmuseums steckt, und wie viele ehrenamtliche Helfer den Betrieb und Unterhalt dieses größten und bekanntesten Feuerwehrmuseums in Norddeutschland mit ihrer Arbeit aufrechterhalten.

Nicht zu vergessen auch die große Anzahl von Förderern, die dieses Projekt auch finanziell unterstützen. Großes Interesse fanden bei den Zuhörern auch die Visionen, die Horst Plambeck in Bezug auf eine Ausweitung des Feuerwehrmuseums skizzierte und dabei für seine Idee eines „Museumsdorfes“ warb.

Er könne sich durchaus vorstellen, sagte Horst Plambeck, dass das Feuerwehrmuseum und das Stadtmuseum in Zukunft unter einer gemeinsamen Leitung zusammengefasst werden.
Auf Bitten der CDU-Fraktion erklärte sich Horst Plambeck bereit in den nächsten Wochen ein schlüssiges, innovatives Konzept vorzulegen, wie sich die Ausgestaltung eines Feuerwehr- und Stadtmuseums darstellen könnte.

Gert Leiteritz: „Wir benötigen, neben einem Konzeptionsentwurf, auch möglichst genaue Zahlen, damit wir die benötigten Geldmittel im nächsten Doppelhaushalt der Stadt Norderstedt ein- und bereitstellen können.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.