Reimer Böge bei der Volkshochschule Kaltenkirchen

Reimer Böge bei der Talkrunde in Kaltenkirchen

Reimer Böge bei der Round Table Talkrunde in Kaltenkirchen

Kaltenkirchen – „Der Sinn von Politik ist Freiheit (Zitat Hannah Arendt)…und der Kampf um Frieden und Freiheit endet nie! Wir dürfen das Feld nicht den Populisten überlassen,“ benannte Reimer Böge als Hauptantriebsfedern für sein europäisches Engagement in einer Round-Table-Diskussion am Donnerstag in der in der Kaltenkirchener „Feierei“.

NH-RB-WEB

Moderatorin Nadja Hahn (Geschäftsführerin der Volkshochschule Kaltenkirchen) dankt Reimer Böge MdEP für die zweieinhalbstündige Diskussion.

Neben Reimer Böge (CDU) nahmen Enrico Kreft (SPD) aus Lübeck und Kaltenkirchens stellvertretender Bürgermeister Hauke von Essen am Gespräch zur EU-Politik und den Aufgaben und der Arbeitsweise des Europäischen Parlaments teil. Die Veranstaltung der Kaltenkirchener Volkshochschule stand unter dem Titel „Wie viel EU kommt bei uns an?“

Reimer Böge beantwortete Fragen zum Europäischen Parlament nach der Europawahl und gab Auskunft zu den Fragen: Wie arbeitet das EU-Parlament und wie sind die lokalen und regionalen Effekte? Für die Stadt Kaltenkirchen empfahl der europaabgeordnete die Einbindung in eine Aktivregion und hier die eigenen Ideen für Leuchtturmprojekte mit nachhaltiger Wirkung in der Region zu entwickeln um zukünftig mehr von Europäischen Zuschüssen zu profitieren.

Zum Ende der zweistündigen Veranstaltung lädt Nadja Hahn den Europaabgeordneten aus dem Nachbarort Hasenmoor zum Besuch des Eine-Welt-Ladens in der VHS Kaltenkirchen ein, den die VHS zusammen mit der Initiativgruppe Fair-Trade betreibt.


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.