Norderstedter CDU-Fraktion wird offene Kinder- und Jugendarbeit unterstützen

Petra Müller-Schönemann

Petra Müller-Schönemann

„Es war gut und richtig, gegen den erbitterten Widerstand anderer Fraktionen den Bau unseres Norderstedter Stadtparks durchzusetzen“, stellt Petra Müller-Schönemann (CDU), Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses, nicht ohne Stolz fest.

Dies beweist auch eine Studie von Dr. Ulrich Deinet, Professor an der Fachhochschule Düsseldorf, die am 23. April im Jugendhilfeausschuss im Rahmen der zukünftigen Gestaltung der offenen Kinder- und Jugendarbeit vorgestellt wurde. Die Studie zeigte eindeutig, dass nicht nur die älteren Bürger den Stadtpark gut annehmen – er wurde inzwischen auch zu einem der bevorzugten Lieblingsorte und Treffpunkte, an dem die Jugend ihre Freizeit verbringt. Sie zeigt auch auf, dass junge Menschen mit ihrer Heimatstadt zufrieden sind und sich hier wohl- und zu Hause fühlen.

„Hier hat die CDU-Fraktion die Nase vorn und den richtigen Riecher gehabt“, freut sich Petra Müller-Schönemann. “

„Daneben war und ist es aber genauso wichtig, die Sportvereine in unserer Stadt zu unterstützen und zu stärken. Die Vereine leisten nämlich mit ihren Freizeit- und Sportmöglichkeiten eine ganz hervorragende, präventive Jugendarbeit und stellen ein breit gefächertes Angebot, das von den Schülern und Jugendlichen in Norderstedt gern angenommen wird“, so die CDU-Frau.

„Wir sind mit unseren Einrichtungen, wie z. B. Jugendhäusern und Abenteuerspielplätzen gut aufgestellt. Allerdings muss unsere Jugendarbeit moderner werden und dort stattfinden, wo sich die Kinder und Jugendlichen aufhalten. Sie muss einfach mobiler und flexibler sein. Wir werden deshalb die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dem notwendigen Entwicklungsprozess der offenen Kinder- und Jugendarbeit unterstützen und die Wünsche und Ideen der Sozialarbeiter in unseren künftigen Beschlüssen berücksichtigen“, kündigt Petra Müller-Schönemann an.

Für die CDU-Fraktion:
Petra Müller-Schönemann
CDU-Stadtvertreterin und Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.