Katja Rathje-Hoffmann: Hochwertige Pflege gibt es nur durch gute Arbeitsbedingungen

Katja Rathje-Hoffmann MdL

Katj Rathje-Hoffmann MdL (Landsvorsitzende der Frauen Union Schleswig-Holstein)

Anlässlich des heutigen Internationalen Tages der Pflege (12. Mai 2015) hat die sozialpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion Schleswig-Holstein, Katja Rathje-Hoffmann, bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege gefordert:

„Hochwertige Pflege gibt es nur durch gute Arbeitsbedingungen. Bessere Arbeitsbedingungen würden den Pflegenden mehr Zeit für die Menschen verschaffen. Statt dessen kümmert sich die Landesregierung um den Aufbau zusätzlicher bürokratischer Strukturen – wie derzeit mit der Errichtung der Pflegekammer. Das führt zu weiteren unnötigen Belastungen der Pflegekräfte in Schleswig-Holstein“, so Rathje-Hoffmann.

Auf Bundesebene dagegen sei gerade durch Bundesgesundheitsminister Gröhe grünes Licht für den neuen Pflegebedürftigskeitsbegriff gegeben worden. Damit sollten sich die Pflegeleistungen noch besser an den individuellen Bedürfnissen der Menschen orientieren. Weitere Maßnahmen der Bundesregierung seien geplant, die zu einer Entbürokratisierung in der Pflege führen sollen.

„Die bisherigen Bemühungen reichen allerdings noch nicht aus, um hochwertige Pflege durch gute Arbeitsbedingungen zu schaffen. Die Landesregierung hat beispielsweise aus der Prüfung der Einführung einer Ausbildungsumlage in der Altenpflege keinerlei Konsequenzen gezogen. Der Tag der Pflege heute ist daher ein guter Anlass, um auf bestehende Probleme aufmerksam zu machen“, so Rathje-Hoffmann.

 

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.