Katja Rathje-Hoffmann bleibt Landesvorsitzende de Frauen Union in Schleswig-Holstein

Der Landesvorstand der Frauen Union in Schleswig-Holstein

Die Bundesvorsitzende der Frauen Union Prof. Dr. Maria Böhmer gratuliert der FU-Landesvorsitzneden Katja Rathje-Hoffmann zur Wiederwahl.

Die Bundesvorsitzende der Frauen Union Prof. Dr. Maria Böhmer gratuliert der FU-Landesvorsitzneden Katja Rathje-Hoffmann zur Wiederwahl.

Die sozialpolitische Sprecherin der CDU Landtagsfraktion, Katja Rathje-Hoffmann wurde auf dem Landesdelegiertentag der Frauen Union(FU) Schleswig-Holstein in Neumünster erneut zur Vorsitzenden gewählt

Neben ihrer Stellvertreterin Dr. Stefanie Rönnau aus Kiel wurde erstmals die Landtagsabgeordnete Petra Nicolaisen zur Vize-Chefin der CDU Frauenorganisation gewählt. Petra Nicolaisen ist kommunalpolitische Sprecherin der Landtagsfraktion. Gemeinsam mit dem CDU Landesvorsitzenden Ingbert Liebing wurde das Ziel gesteckt, insgesamt mehr Frauen als Direktkandidatinnen für die 2017 anstehenden Landtags- und Bundestagswahlen zu platzieren. Liebeing betonte in seiner Rede, dass er sich dafür besonders einsetzen wolle

die erstamals als  Stellvertreterin gewählte  Petra Nicolaisen MdL und Katja Rathje-Hoffmann MdL

die erstamals als Stellvertreterin gewählte Petra Nicolaisen MdL und Katja Rathje-Hoffmann MdL

„Ich freue mich sehr, dass Ingbert Liebing versprochen hat, uns bei der Kandidatinnenaufstellung zu unterstützen“, sagte die frisch wiedergewählte FU Vorsitzende Katja Rathje-Hoffmann. „Frauenpolitisch müssen wir in der Union vom Schneckentempo zum Turbo umschalten“, erklärt die Landesvorsitzende.

Hauptrednerin war die Bundesvorsitzende der Frauen Union Prof. Dr. Maria Böhmer. In ihrer eindrucksvollen Rede ging sie vor allem auf die großen Erfolge der Frauen- und Familienpolitik der Union ein. Ohne die Aktivitäten der FU gäbe es kein Elterngeld und keine Mütterrente.

Für Maria Böhmer, die auch Staatsministerin im Auswärtigen Amt ist, war es die Abschiedsrede als Bundesvorsitzende der Frauen Union Deutschlands in Neumünster. „Wir sind erfolgreich und jetzt ist ein guter Zeitpunkt, den Vorsitz in jüngere Hände zu übergeben. Ich werde im September nicht wieder auf dem Bundesdelegiertentag in Kassel kandidieren.“

Beste Chancen für die Nachfolge hat die Baden-Württembergerin, Annette Widmann-Mauz.

Foto:
Die Frauen Union Bundesvorsitzende der Frauen Union Prof. Dr. Maria Böhmer gratuliert der FU-Landesvorsitzneden Katja Rathje-Hoffmann zur Wiederwahl.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.