Katja Rathje-Hoffmann: CDU will flexiblere Betreuungsangebote schaffen

Die CDU-Landtagsfraktion setzt sich für einen Ausbau flexiblerer Betreuungsangebote für Kinder ein. Dazu hat sie einen Antrag für die kommende Landtagssitzung gestellt.

Logo Landtagsfraktion„Wir wollen den Ausbau flexiblerer Angebote weiter vorantreiben, damit die Vereinbarkeit von Familie und Beruf besser gewährleistet werden kann. Gerade Eltern mit wechselnden Arbeitszeiten haben es noch immer schwer, Angebote zu finden, die auf ihren Arbeitsrhythmus abgestimmt sind. 24-Stunden-Kitas können für diese Eltern eine große Stütze sein, um eine Betreuung ihrer Kinder auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten sicherzustellen“, erklärte heute (26. Oktober 2015) die sozialpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Katja Rathje-Hoffmann.

Der Antrag ziele darauf ab, den Bedarf an 24-Stunden-Kitas in Schleswig-Holstein zu ermitteln und zu prüfen, mit welchen weiteren flexiblen Betreuungsangeboten eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf gewährleistet werden könne.

Rathje-Hoffmann wies darauf hin, dass ein 24-Stunden-Kita das Angebot einer flexibleren Kinderbetreuung zu anderen Zeiten vorhalten solle, es dabei aber nicht um eine 24-stündige Rundumbetreuung der Kinder gehe.

„Oberste Priorität beim Ausbau der flexibleren Angebote hat die Qualität. Darum ist sicherzustellen, dass genügend ausgebildetes Fachpersonal und die entsprechenden finanziellen Mittel dafür bereitgestellt werden“, erklärte Rathje-Hoffmann.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.