Spende für den Trägerverein der KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen

v.l.n.r. Uta Körby, Indre Schmalfeld, Hans Werner Berens, Reinhard Bundschuh, Hauke von Essen (CDU), Hans-Joachim Wolfram, Martin Eßmann (CDU), Uwe Czerwonka.

v.l.n.r. Uta Körby, Indre Schmalfeld, Hans Werner Berens, Reinhard Bundschuh, Hauke von Essen (CDU), Hans-Joachim Wolfram, Martin Eßmann (CDU), Uwe Czerwonka.

Kaltenkirchen – Eine Spende in Höhe von € 170,- überbrachten Hauke von Essen (Vorsitzender) und Martin Eßmann (stellv. Vorsitzender) vom Organisationsteam des CDU Ortsverband Kaltenkirchen an den Vorstand des Trägerverein der KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen in Springhirsch e.V. Die diesjährige Herbstveranstaltung „Abgrillen und Anpunschen“ nutzen viele Bürgerinnen und Bürger zum Füllen der aufgestellten Spendendosen.

„Ich möchte mich im Namen des Vorstandes für die Spende der Kaltenkirchener Bürgerinnen und Bürger recht herzlich bedanken.“,  so Uwe Czerwonka Vorsitzender des Trägervereins. Die KZ-Gedenkstätte wächst und braucht neuen Platz. Platz für eine neue Ausstellung, Platz für die Schülerinnen und Schüler und Platz für die wissenschaftliche und administrative Arbeit. Im Juli wurde dazu ein Konzept erarbeitet, welches eine bauliche Erweiterung des Dokumentenhauses der KZ-Gedenkstätte Springhirsch vorsieht.

Für die Umsetzung dieser Idee werden derzeit Spendengelder eingesammelt. Der Vorstand würde sich über weitere Spenden auf das Spendenkonto DE39 2305 1030 0025 0276 20 (NOLADE21SHO) bei der Sparkasse Südholstein sehr freuen. www.kz-kaltenkirchen.de

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.