Thorsten Borchers als Kreisvorsitzender der CDA wiedergewählt

Vlnr. - Werner Kalinka, Katja Rathje-Hoffmann (MdL), Gero Storjohann (MdB), Ursula Wedell, Tobias Stollberg, Thorsten Borchers, Hans-Günther Eßler und Kevin Ruhbaum.

Vlnr. – Werner Kalinka, Katja Rathje-Hoffmann (MdL), Gero Storjohann (MdB), Ursula Wedell, Tobias Stollberg, Thorsten Borchers, Hans-Günther Eßler und Kevin Ruhbaum.

Rede von Gero Storjohann MdB

Rede von Gero Storjohann MdB

Katja Rathje-Hoffmann berictet über den aktuelln Stand vom Landeswahlprogramm im Sozialbereich.

Katja Rathje-Hoffmann berichtet über den aktuellen Stand vom Landeswahlprogramm im Sozialbereich.

Leezen – Am Freitag wählte und bestätigte die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) im Kreis Segeberg ihre Führungsspitze auf einer Mitgliederversammlung im Hotel Teegen in Leezen.

Der 45-jährige Norderstedter Thorsten Borchers wurde in seinem Amt als Kreisvorsitzender bestätigt. Borchers ist Mitglied des CDA Landesvorstandes und Mitglied der Stadtvertretung in Norderstedt.  Zu Stellvertretern wurden Ursula Wedell (Norderstedt) und Claus Werner Lucas (Wahlstedt) ebenfalls einstimmig wiedergewählt. Als Beisitzer komplettieren Norderstedts Junge Union Vorsitzender Kevin Ruhbaum sowie die Norderstedter Hans-Günther Essler und Tobias Stollberg den neuen Kreisvorstand. Auch diese  Wahlen erfolgten einstimmig.

Thorsten Borchers erinnerte in seinem Rückblick insbesondere an die erfolgreiche Vergabe des Bruno-Timm-Preises 2015 als einen Leuchtturm der CDA-Veranstaltungen in Schleswig-Holstein. Die Preisvergabe erfolgt jährlich im Herbst in einer öffentlichen Veranstaltung im Kreis Segeberg an eine Organisation oder an eine Person, die sich in besonderem Maße beispielgebend für ihre Mitmenschen eingesetzt und dadurch Ihre Lebenssituation ein wenig verbessert hat. Darüber hinaus betonte er die Wichtigkeit der engen Zusammenarbeit der Mutterpartei CDU mit ihrem christlich-sozialen Flügel, wie ihn die CDA repräsentiert. Gerade das Thema der Existenzsicherung im Alter sei ein klassisches Thema der CDA und augenblicklich von höchster Aktualität.
Werner Kalinka, Kreisvorsitzender der CDU-Plön und Landesvorsitzender der CDA sprach unter dem Titel „die soziale Balance bewahren“ über die Bedeutung von Wirtschaft und Sozialem im Gleichgewicht als gemeinsamen Grundsatz von CDA und CDU.

Der CDU Kreisverbandsvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann griff in seinem Grußwort die Rot-Grüne und SSW-Landesregierung in Kiel, insbesondere wegen ihres Planungsversagens beim Bau der Autobahnen in unserem Land als Bremse für die Wirtschaft und Gefahr für den Abbau von Arbeitsplätzen, scharf an.

Katja Rathje-Hoffmann, die Landtagsabgeordnete und sozialpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion berichtete über die ersten Ergebnisse der Programmkommission für Leitlinien der Sozialpolitik im Wahlprogramm der CDU für die Landtagswahlen 2017 in Schleswig-Holstein.

Als Gäste erschienen u.a. der Kreistagsabgeordnete und CDU-Ortsvorsitzende aus Bad Segeberg Uwe Voss, der stellvertretende CDA-Landesvorsitzender Werner Weiss sowie der CDU-Fraktionsvorsitzende aus Fahrenkrug Sebastian Fuß.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.