Volker Dornquast – CDU fordert Innenminister Studt zum sofortigen Handeln auf!

Volker Dornquast MdL

Volker Dornquast MdL

Die Kriminalität im Kreis Segeberg liegt im ersten Halbjahr 2016 besonders hoch und dieses gilt insbesondere für die Wohnungseinbruchsdiebstahlsdelikte. Wie die Antwort der Landesregierung auf eine kleine Anfrage des Abgeordneten Klug, FDP zeigt, liegt die Zahl dieser Delikte in Segeberg mit 515  weit über denen der anderen Kreise im Land. Selbst der Hamburger-Randkreis Lauenburg liegt mit 357 weit darunter. Lediglich der Kreis Pinneberg ist mit 633 stärker betroffen. Leider sind die Aufklärungsquoten im Kreis Segeberg mit nur 5,2 % besonders schlecht, andere Kreise im Land erreichen bis zu 16,8, bzw. 17,2 %. „Innenminister Studt muss hier endlich handeln, die gemeinsame Polizeidirektion Segeberg/Pinneberg muss personell in die Lage versetzt werden, die Bürgerinnen und Bürger in dieser Region besser zu schützen.“

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.