Matjesessen mit der CDU Struvenhütten

(vlnr). Jürgen Möller (Vorstand CDU Struvenhütten), Wolfgang Mohr (Vorsitzender CDU Struvenhütten), Claus Peter Dieck (stellvertretender Landrat), Ole Christopher Plambeck (Landtagskandidat) und Gero Storjohann MdB.

Rede von Gero Storjohann MdB ( Der Bundestagsabgeordnete kam Direkt vom Verkehrsgerichtstag in Goslar nach Struvenhütten)

Talk an den Tischen mit Ole-Christopher Plambeck

Struvenhütten – Ca. 70 Besucher erfreuten sich auch in diesem Jahr an Matjes in traditioneller Art und Schnitzel mit Bratkartoffeln. Wolfgang Mohr und seine Christdemokraten hatten zum traditionellen Matjesessen in Gerth’s Gasthof eingeladen. Die Reden vom CDU Kreisvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann, dem stellvertretenden Landrat Claus Peter Dieck und dem Kreistagsabgeordneten und Landtagsabgeordneten  Ole-Christopher Plambeck entschädigten für den durch Krankheit ausgefallen Auftritt einer Sketchgruppe.

Der CDU Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann berichtete aktuell vom DeutschenVerkehrsgerichtstag in Goslar auf dem das Mitglied des Bundestagsausschusses für Verkehr und digitale Infrastruktur noch am Nachmittag einen Arbeitskreis über die Grenzen der Privatisierung bei der Verkehrsüberwachung geleitet hatte.

Ole-Christopher Plambeck kritisierte in seiner Rede „Anpacken statt Rumschnacken“ den Versuch vom Südschleswigschen Wählerverband (SSW), die Dörfer zu Gemeinden mit mindestens 8000 Einwohnern zwangsfusionieren zu wollen, als Schlag gegen die Selbstbestimmung und das politische Ehrenamt.

Claus Peter Dieck sprach sich als Teamworker mit dem anwesenden CDU Kreistagsfraktionsvorsitzenden Kurt Barkowsky für die Umsetzung des Zukunftsprojekts „Kreis Segeberg 95.0“ im Pakt mit den Gemeinden aus.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.