CDU-Programmdiskussion und Angela Merkel in Neumünster

Katja Rathje-Hoffmann MdL (Mitte) mit der Programmdiskussion „Sicher leben in Schleswig-Holstein“.

Segeberger Delegierte engagieren sich in der Programmdiskussion

Kreispräsident Winfried Zylka

Ursula Michalak und Ingrid Helmrich

Rede von Angela Merkel

Neumünster – Schleswig-Holsteins CDU traf sich am Sonnabend in der Holstenhalle in Neumünster  zu einem doppelten  Landesparteitag. Dabei wurden die Weichen für die Landtagswahl am 7. Mai gestellt.

Es wird über das Landtagswahlprogramm „Sicher leben in Schleswig-Holstein“ mit  rund 607 Änderungsanträgen abgestimmt. Schwerpunkt des Programms ist neben der inneren Sicherheit eine höhere Investitionsquote des Landes. Die CDU will zudem das G8-Abitur streichen und an Gymnasien wieder zum Abitur nach neun Jahren zurückkehren. Über diesen Punkt wurde kontrovers diskutiert

Für eine besondere Wahlkampfmotivation bei den Christdemokraten sorgte die Rede von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit viel lobenden Worten für das Wahlprogramm. Die Bundesvorsitzende der CDU Deutschlands erhielt einen mehrminütigen Applaus des stehenden Auditoriums. „Ich komme wieder“ bedankte sich Angela Merkel.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.