Kreistag beschließt Bau von Multifunktionshalle am BBZ Bad Segeberg

Freude bei den Bad Segeberger CDU Kreistagsabgeordneten Uwe Voss, Petra Kröger und Monika Saggau mit dem CDU Fraktionsvorsitzenden Kurt Barkowsky (vlnr.)

Hier wird gebaut.

Bad Segeberg – Auf seiner letzten Sitzung beschloss der Kreistag am Donnerstag auf Antrag der CDU-Fraktion  mehrheitlich für die zügige Errichtung einer Multifunktionshalle am Berufsbildungszentrum Bad Segeberg Mittel in Höhe von 3,5 Millionen Euro für die Haushaltsjahre 2019/2020 bereitzustellen..

Die Verwaltung wird damit beauftragt, die für die Planung und Realisierung erforderlichen Schritte zeitnah einzuleiten. Dies beinhaltet auch die Prüfung, ob sinnvollerweise eine Fremdvergabe der Planungsarbeiten erfolgen sollte. Das BBZ Segeberg wird dazu verpflichtet, ein Nutzungskonzept für die Multifunktionshalle vorzulegen, welches auch die Nutzung der Räumlichkeiten durch Externe beinhaltet.

„Wir wollen das BBZ Bad Segeberg konkurrenzfähig und zukunftsfähig erhalten. Das Duale System und die Berufsausbildung wollen wir insgesamt stärken.  Deshalb ist es gut, dass wir uns im Kreistag mehrheitlich dafür entschieden haben, das Geld für das BBZ  zur Verfügung zu stellen,“ kommentierte Uwe Voss, der stellvertretende Vorsitzende des zuständigen Ausschusses für Bildung, Kultur und Sport auf seiner letzten Sitzung die Entscheidung.

CDU, SPD, Grüne und die LINKE  stimmten für den Beschluss. Die FDP enthielt sich der Stimme. Die vierköpfige Fraktion WI-SE stimmte gegen die Investition.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.