Katja Rathje-Hoffmann: Norderstedt profitiert von Sportförderung des Landes

Über 6 Millionen Euro für die Sanierung kommunaler Sportstätten:

Katja Rathje-Hoffmann MdL

 

Die Sanierung kommunaler Sportstätten wird in diesem Jahr mit über 6 Millionen Euro vom Land gefördert – mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr. Davon profitiert nach Angaben der CDU-Landtagsabgeordneten Katja Rathje-Hoffmann auch die Stadt Norderstedt.

„Ich gehe davon aus, dass die Stadt Norderstedt den maximalen Zuschuss in Höhe von 250.000,- Euro für den Neubau der Kunstrasenplätze in der Lawaetzstraße erhält“, so Rathje-Hoffmann.

Die aufgestockten Sanierungsmittel für kommunale Sportstätten seien Teil des Investitionspakets, das CDU, Grüne und FDP im Koalitionsvertrag geschnürt hätten, um den Sanierungsstau in der öffentlichen Infrastruktur in Schleswig-Holstein abzubauen. Zu diesem Zweck sei unmittelbar nach dem Regierungswechsel im vergangenen Jahr die Förderrichtlinie des Landes überarbeitet worden, mit dem Haushalt für das Jahr 2018 habe zudem der Landtag zusätzliche Mittel für die Sportförderung bewilligt.

„Wir halten unser Wort: Nicht nur bei Landesstraßen, sondern auch bei Schulen und Sportstätten werden die Investitionen kräftig erhöht“, freut sich Rathje-Hoffmann.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.