Ole Plambeck – Landesprogramm für mehr Einbruchschutz

Ole-Christopher Plambeck MdL

Damit Einbrecher keine Chance bekommen – Haus- und Wohnungseigentümer sollen Förderantrag für mehr Einbruchschutz stellen!

Der CDU-Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck MdL aus Henstedt-Ulzburg erklärt zum Landesprogramm für mehr Einbruchschutz:

„Mit dem Landeshaushalt 2018 stellen wir weitere Fördergelder für Haus- und Wohnungseigentümer bereit, mit denen sie ihre Immobilie einbruchsicher machen können.

Insbesondere die Häuser und Wohnungen, die im Süden des Landes oder nahe der Autobahnen liegen, wie in der Nähe der A7 oder der A21, sind immer noch aufgrund der Infrastruktur interessante Ziele für Einbrecher. Dank guter Polizeiarbeit sind glücklicherweise immer weniger Einbrüche zu verzeichnen.“

„Auch wenn die Zahlen der Wohnungs- und Hauseinbrüche in den vergangenen Monaten im Land kontinuierlich gesunken sind, sollten Haus- und Wohnungseigentümer im Kreis Segeberg die Möglichkeit nutzen, einen Antrag auf Landeszuschuss für mehr Sicherheit in den eigenen vier Wänden zu stellen“, fordert Plambeck.

„Einen Zuschuss von bis zu 15 Prozent der Investitionskosten erhalten Eigentümer, wenn sie Häuser und Wohnungen sichern, in denen sie selbst wohnen. Die Fördermittel gibt es zum Beispiel, wenn sie Fenster- und Terrassentüren neu einbauen oder nachrüsten oder Alarmanlagen und Bewegungsmelder installieren. Die Investitionskosten müssen mindestens 1.000 Euro pro Antrag betragen, bezuschusst werden bis zu 10.000 Euro der Investitionskosten pro Immobilie. Somit werden Zuschüsse von insgesamt bis zu 1.500 Euro für dasselbe Wohnobjekt gewährt.

Anträge können ab sofort bei der Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) gestellt werden. Die Umbauten müssen in diesem Jahr erfolgt sein und die Verwendungsnachweise bis zum Dezember 2018 bei der IB.SH eingereicht werden. Wichtig ist, dass der Zuschuss nur gewährt werden kann, wenn vor Erteilung des Zuwendungsbescheides mit dem Vorhaben noch nicht begonnen wurde.“

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.