Sommertour: Ole Plambeck besuchte das Tierheim in Henstedt-Ulzburg

Würden sich freuen, wenn Gina bald ein neues zuhause findet: Leiterin Katja Vogel, Vorstandsvorsitzende Gaby Klönhammer und der Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck (v.l.n.r.).

Henstedt-Ulzburg – Im Rahmen seiner Sommertour besuchte der Landtagsabgeordnete Ole-Christopher Plambeck (CDU) das Tierheim in Henstedt-Ulzburg. Beim Rundgang mit Gaby Klönhammer, der Vorsitzenden des Tierschutz Henstedt-Ulzburg e.V. und Katja Vogel, der Leiterin des Tierheims erhielt der Finanzpolitiker zahlreiche Informationen über die Arbeit der 4 professionellen  Mitarbeiter,  Auszubildenden,  einer  Freiwilligen des ökologischen Bundesfreiwilligendienstes und zahlreichen ehrenamtlichen Helfern. Das Team hilft im Jahr ca. 700 Tieren in Not. Für jeden der Schützlinge soll das bestmögliche Zuhause gefunden werden.

Eines der Tiere, die ein neues Zuhause suchen, ist die siebenjährige Jagdhundmischung Gina, die zutraulich mit ihren beiden Chefinnen und dem Landespolitiker für ein Foto posierte.

Die Arbeit im Tierheim finanziert sich hauptsächlich durch eine Fundtierpauschale des Zweckverbandes Fundtiere Segeberg-West, die Vermittlung von Tieren, Spenden, den Mitgliedsbeiträgen, Veranstaltung von Festen und Flohmärkten.

„Damit wird vor allem der laufende Betrieb finanziert. Zusätzliche Investitionsmaßnahmen sind nicht immer leicht umzusetzen. Vieles wird in Eigenleistung erbracht“, so Klönhammer.

„Benötigt wird z.B. ein neuer Materialcontainer auf dem Gelände des 2006 erbauten Tierheims“, beschreibt Katja Vogel.

„Die Landesregierung unterstützt erstmalig Tierheime mit Betriebskosten- und Investitionskostenzuschüssen. Am 10. Juli 2018 wurde die Richtlinie zur Verteilung der Landesmittel veröffentlicht“, erklärt Plambeck.

„Für das Haushaltsjahr 2018 stehen Mittel i.H.v. 350.000 Euro zur Verfügung. Davon stehen 100.000 Euro für den Betrieb der Tierheime und für Zuschüsse für investive Maßnahmen in Tierheimen 250.000 Euro bereit. Die Förderung soll auch 2019 fortgeführt werden“, so Plambeck weiter.

„Auch das Tierheim in Henstedt-Ulzburg wird einen Antrag auf Zuschuss für dringend benötigte Investitionen, wie z.B. einen neuen Materialcontainer auf dem Gelände des 2006 erbauten Tierheims“, beschreibt Katja Vogel.

Am Sonntag den 2. September im großen Blockbohlenweg am Kirchweg 124e von 11 – 17 Uhr ein Flohmarkt „Rund ums Tier“ statt. Dieses Mal gehen die erzielten Erlöse in die Operationskosten der Fundhündin „Summer“. Verein und Tierheim hoffen auf viele Besucher.

Die Zahl der Vereinsmitglieder im Tierschutz Henstedt-Ulzburg e.V. bewegt sich seit längerem um die 400. Der gemeinnützige Verein ist berechtigt steuerbegünstigte Spendenbescheinigungen auszustellen.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.