CDU trauert um Moiken Silberbauer

Die CDU Henstedt-Ulzburg trauert um
Moiken Silberbauer

Völlig unvorbereitet müssen wir uns für immer von Moiken Silberbauer verabschieden.

Als Gemeindevertreterin und Bürgerliches Mitglied hat sie über viele Jahre ihre Vorstellungen und Überzeugungen in unsere politische Arbeit in Henstedt-Ulzburg eingebracht.

Wir haben gerne mit ihr diskutiert, ihr zugehört, uns von ihrer stets am Wohl der Menschen orientierten Argumentation überzeugen lassen.

Ihr Wirken zum Wohle unserer Gemeinde hätten wir gerne gemeinsam fortgeführt. Sie wird uns sehr fehlen.

Unser Mitgefühl gilt ihrer ganzen Familie, die ihr so wichtig war, Mitte und Halt gab.

Wir werden Moiken immer in guter Erinnerung behalten.

Für den CDU-Ortsverband
Margitta Neumann
Vorsitzende

Für die CDU-Fraktion
Dr. Dietmar Kahle
Fraktionsvorsitzender


Aus Segeberger Zeitung vom 5. September 2018

Henstedt-Ulzburg. Moiken Silberbauer, CDU-Gemeindevertreterin aus dem Ortsteil Götzberg, ist tot. Die Studienrätin am Alstergymnasium starb unerwartet am Freitag. Silberbauer hinterlässt eine Familie mit drei erwachsenen Kindern. Die 60-Jährige lebte seit 1992 in Henstedt-Ulzburg und fühlte sich im dörflichen Götzberg sehr wohl. Seit 2004 war sie CDU-Mitglied.

Sie gehörte neben der Gemeindevertretung auch dem Kultur- und Sportausschuss, dem Sozial-, Senioren- und Gleichstellungsausschuss und dem Stiftungsrat der Jugendstiftung an. Ihren Wahlkreis Götzberg/Henstedt hatte Silberbauer bei der Kommunalwahl im Mai direkt gewonnen. Bereits vor der jüngsten Wahl war sie in verschiedenen Gremien tätig, unter anderem als bürgerliches Mitglied im Kinder- und Jugendausschuss, in der Jugendstiftung Henstedt-Ulzburg und im Juni 2017 als Nachrückerin des verstorbenen Bürgervorstehers Uwe Schmidt in der Gemeindevertretung. Auch in der vorherigen Wahlperiode war sie in das höchste Gremium nachgerückt.

Vor allem die Themen Kinder und Bildung lagen der Christdemokratin, die ein ausgeprägtes Faible für Mode hatte, am Herzen. CDU-Fraktionsvorsitzender Dr. Dietmar Kahle sprach von einem schrecklichen Schicksalsschlag. Die CDU trauere mit den Angehörigen. In der gestrigen Sitzung des Kultur- und Sportausschusses blieb der Platz von Moiken Silberbauer frei.

Nachrücken in die Gemeindevertretung wird Folker Brocks. nib

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.