CDU-Vorstand in Nahe wiedergewählt

Nahes CDU Vorstand: (vlnr.): Sandra Kion-Borgwedel, Susanne Rathje, Peter Joost, Eike Rademacher Dr. Manfred Hoffmann, Axel Kion und Heino Strehle.

Nahe – Auf der Jahreshauptversammlung der CDU Nahe wurde am Mittwoch im Dörphus an der Mühlenstraße der Vorsitzende Dr. Manfred Hoffmann, seine Stellvertreter Axel Kion und Susanne Rathje, Schatzmeister Peter Joost und Schriftführerin Eike Rademacher einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Sandra Kion-Borgwedel und Heino Strehle sind als Beisitzer ebenfalls weiterhin im Vorstand dabei. Axel Kion nimmt auch den neuen Posten des Mitgliederbeauftragten in Doppelfunktion wahr. Die Wahlen leitete der CDU Kreisgeschäftsführer Jörg Feldmann.

Die Naher Christdemokraten veranstalten am Sonntag, 20. Januar ab 11.00 wieder ihren Neujahrsempfang in einem neuen Veranstaltungsformat im Bürgerhaus an der B432. Am Ostersonnabend wird wieder das Osterfeuer am Dörphus stattfinden. Zur Europawahl wird sich die CDU Nahe für ihren Spitzenkandidaten Niclas Herbst ins Zeug legen.

Der Kreisvorsitzende der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) Uwe Voss berichtete über die Anträge seiner Vereinigung an die Landes CDU für eine Rückkehr zum Höchststimmenverfahren nach „d`Hondt“ und zur Einführung einer 4% -Sperrklausel bei der nächsten Kommunalwahl. Voss kündigte die gemeinsame Veranstaltung „Kreistag trifft Bürgermeister und Gemeindevertreter“ von KPV und CDU Kreistagsfraktion am 22. November an und berichtete über das Projekt „Vom Perspektiv-Team zum Kompetenz-Team“ mit einem modernen Netzwerk für eine Politik im Aufbruch mit Frühstücksworkshops und Seminaren für Seiteneinsteiger und politisch Interessierte.

Die CDU Nahe hat aktuell 33 Mitglieder.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.