Gero Storjohann: 5 Millionen Euro für den Abbiegeassistenten

Berlin.– Für den Haushalt 2019 einigte sich der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages in seiner Bereinigungssitzung am 09.11.2018 auf einen neuen Fördertitel zugunsten der Verkehrssicherheit. Hierzu erklärt der Verkehrspolitiker und Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann:

„Mehr Verkehrssicherheit auf deutschen Straßen fördern wir mit einem Sonderprogramm in Höhe von 5 Millionen Euro für die Aus- und Nachrüstung von Kraftfahrzeugen mit Abbiegeassistenzsystemen. Hierfür haben wir eigens einen neuen Titel im Haushalt 2019 geschaffen. Im Zeitraum 2000 bis 2017 konnten wir bereits 42 Prozent der Fahrradunfälle reduzieren. Abbiegeunfälle verursacht durch den „Toten Winkel“ konnten in den vergangenen Jahren hingegen nicht reduziert werden. Mit der finanziellen Förderung des Abbiegeassistenten setzen wir ab Januar 2019 unsere „Vision Zero“, also die mittelfristige Senkung der Anzahl der Verkehrstoten auf null, konkret fort. Bereits bevor die EU eine verpflichtende Rechtsgrundlage für den Einbau von modernen Abbiegeassistenten ab 2022 schaffen möchte, fördern wir in Deutschland die Nachrüstung schon heute“, so der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.