Grünkohlessen mit Staatssekretärin und Bundestagsabgeordnetem

Norderstedts CDU Vorsitzende und Landtagsabgeordnete Katja Rathje Hoffmann (rechts) dankt Staatssekretärin Dr. Dorit Stenke für den informativen Vortrag

Viel Beifall und Zustimmung gibt es für die Rede vom Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann

Volle Besetzung in der Kneipe im Museum

Norderstedt – Zum traditionellen Grünkohlessen trafen sich am Freitag Abend 78 Mitglieder und Gäste der CDU Norderstedt in der Kneipe im Museum. Nach dem reichlichen Essen, das mit einem Verteiler abgerundet wurde, begrüßte Norderstedts CDU Vorsitzende und Landtagsabgeordnete Katja Rathje Hoffmann die  Staatssekretärin im Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Dr. Dorit Stenke sprach zur zur „Bildung aus einem Guss“ ihrer Ministerin Kari Prien und der Jamaika-Landesregierung im Jahr der politischen Bildung. Themen waren die Grundschulen und die Beibehaltung der Schreibschrift durch Übung und die bessere Zusammenarbeit der Länder auch durch gemeinsame Projekte.

Applaus erhielt die Staatssekretärin für ihre Ankündigung im kommenden Schuljahr eine Fachklasse für Erzieherinnen und Erzieher am Norderstedter Berufsbildungszentrum (BBZ) zu schaffen und diese zu einem praxisintegriertem Modell als hochwertigem Bildungsgang in Kooperation mit dem BBZ Bad Segeberg zu gestalten.

„Wir wollen im Bundestag gern sicherstellen, dass die von uns zur Verfügung gestellten Gelder an die Länder für Investitionen auch dort ankommen wofür sie verabredet sind. Das gilt nicht nur für den Straßen- und Radwegeausbau.  Sie sollen nicht zur Deckung alter Schulden herangezogen werden“, erklärte der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann in seinem Statement die Forderung nach besseren Kontrollmöglichkeiten für die Bundesregierung.

Uwe Voss, der Kreisvorsitzende der Kommunalpolitischen Vereinigung, rannte bei den Norderstedter Christdemokraten mit seiner Bitte um Unterstützung im Europawahlkampf offene Türen ein. „Jede Stimme für Niclas Herbst ist auch eine Stimme gegen die Populisten von Links und Rechts“, warb Voss für den Spitzenkandidaten der CDU in Schleswig-Holstein.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.