Kreis Segeberg erstmals mit 3 Frauen im Landesvorstand der Frauen Union Schleswig Holstein vertreten

Ehrenvorsitzende Gurdrun Hunecke gehörte zu den ersten Gratulanten zur wiedergewählten FU Landesvorsitzende Katja Ratje-Hoffmann MdL – der neue wiedergewählte Gesamtvorstand der Frauen Union SH. Es fehlt Angelika Hahn-Fricke – Annette Glage, die neue Landesmitgliederbeauftragte der Frauen Union Schleswig-Holstein.

Am Samstag fand der jährliche Delegiertentag der Frauen Union Schleswig Holstein in der Stiftung Drachensee, Kiel, statt.

Diesjähriges Leitthema war “Gleichstellung – Macht zu gleichen Teilen”.
Mit der neuen Bundespatientenbeauftragten, Prof. Dr. Claudia Schmidkte, MdB, hatte die Frauen Union eine kompetente Gastrednerin eingeladen. In ihrer
„Herzensangelegenheit“ um die aktuelle Organspendedebatte bezog Claudia Schmidkte klar Position. Denn als Herzchirugin weiß sie um die Belastungen der Angehörigen aber auch um die Ängste der Patienten und Patientinnen.

Bei den turnusgemäßen Vorstandswahlen ist der Kreis Segeberg aktuell mit 3 Vertreterin im
Landesvorstand dabei. Die wiedergewählte Landesvorsitzende Katja Rathje-Hoffmann, MdL aus Norderstedt. Unterstützt wird sie von ihren beiden Stellvertreterinnen, Petra Nicolaisen, MdB, Kreisverband Schleswig Flensburg und von Dr. Stefanie Rönnau aus dem Kreisverband Kiel.

Ebenfalls wiedergewählt wurde die Beisitzerin Angelika Hahn-Fricke, MdK aus Weddelbrook und mit Annette Glage, MdK aus Boostedt erstmals in die Funktion der Mitgliederbeauftragten der Frauen Union Schleswig-Holstein vervollständigen das Segeberger Trio.

Der Leitantrag und der Antrag des Kreisverbandes Neumünster um die Gleichstellung und die
paritätische Auswahlbesetzung bei der Kandidatenfindung fand bei den rund 40 Delegierten 100% Zustimmung.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.