KPV Segeberg will junge Leute für Politik gewinnen

Leezen – Die Kommunalpolitische Vereinigung im Kreis Segeberg will junge Leute für die Politik gewinnen. Auf der Jahreshauptversammlung am Donnerstag, 19. September wird im Hotel Teegen an der B432 in Leezen ab 19.30 Uhr unter dem Titel „Demonstrieren oder Mitregieren – Junge Menschen in die Politik“ diskutiert.

„Um die eigene Zukunft zu gestalten reicht es nicht, Demos im Loveparade-Stil zu organisieren. Wer etwas verändern will muss mit entscheiden und echte Verantwortung für sich, andere und die Umwelt übernehmen. Junge Menschen müssen dafür zeitgemäße Angebote von der CDU erhalten,“ begründet der KPV Kreisvorsitzende Uwe Voss den Titel der Veranstaltung.

An der Podiumsdikussion nehmen für die jüngere Generation die Junge Union Kreisvorsitzende Jasmin Krause aus Henstedt-Ulzburg und aus Bad Segeberg Dorina Klaus, Moderatorin und Organisatorin der Veranstaltung „Jugend trifft Bürgermeister“ teil. Der Landtagsabgeordnete und KPV Landesvorsitzende Ole-Christopher Plambeck wird als ehemaliger Junge Union Kreisvorsitzender und erfolgreicher CDU Seiteneinsteiger einiges zu dem Thema beitragen. Sönke Ehlers, der Mitgliederbeauftragte vom CDU Kreisverband berichtet über die Chancen von jungen Menschen in der Politik. Die Diskussion moderiert der KPV Kreisvorsitzende Uwe Voss. Der KPV Chef hat bereits im letzten Jahr die Aktion „vom Perspektiv Team zum Kompetenz Team“ für Politik Neu- und Seiteneinsteiger gestartet.

Gäste sind herzlich willkommen, besonders die junge Generation. Der Eintritt ist frei.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.