Jetzt ist Vernunft gefordert – Lösung liegt auf der Hand

Pressemitteilung der CDU Fraktion Bad Bramstedt

Bad Bramstedt, 10.09.2019

Stefan Brumm

Mit Unverständnis reagiert die CDU Bad Bramstedt auf die erneute Eskalation im Streit um den Busshuttle für die Nachmittagsbetreuung nach Weddelbrook oder den Anbau an der Schule Storchennest.

Für uns ist die Lösung klar und liegt auf der Hand: „Zunächst ist das akute Raumproblem zu lösen, für zukünftige Schülergenerationen gilt aber der Grundsatz, dass Nachmittagsunterricht und -betreuung dort stattfinden muss, wo auch tagsüber beschult wird“.
Die CDU fordert deshalb die Mitglieder des Arbeitskreises auf sich diesem Leitgedanken anzuschließen. Ein Bustransport ist weder eine sichere noch eine nachhaltige Lösung und könnte nur als „kurzfristige Notlösung“ dienen.

Große Überraschung löste bei der CDU Fraktion die Erkenntnis im Schulverband aus, dass noch freie Räume in einer zentral gelegenen Schule in Bad Bramstedt vorhanden sind.“ Dies muss bei der Verteilung der Schüler auf die Schulen und Ausweitung der Angebote unbedingt bedacht werden“ sagte dazu der Fraktionsvorsitzende Stefan Brumm.

Stefan Brumm
Fraktionsvorsitzender der CDU Bad Bramstedt

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.