Katja Rathje-Hoffmann: Thema Alzheimer in der Gesellschaft verankern

Katja Rathje-Hoffmann MdL

Katja Rathje-Hoffmann MdL

Katja Rathje-Hoffmann, pflegepolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion, äußerte sich heute (17.9.2019) zur Woche der Demenz und zum Welt-Alzheimer-Tag am 21. September:

„1,7 Millionen Demenz-Erkrankte in Deutschland sind eine der ganz großen Herausforderungen im Bereich Gesellschaft und Pflege. Etwa 60.000 Erkrankte leben in Schleswig-Holstein. Die meisten werden zuhause von ihren Familien betreut. Alzheimer und die damit verbundenen Folgen belasten die ganze Familie. Hilfe und Beratung gibt es durch die Pflegestützpunkte in den Kreisen und kreisfreien Städten.

Zudem unterstützt Schleswig-Holstein das „Kompetenzzentrum Demenz“ als zentralen Baustein und fachlichen Begleiter, um das Thema gesellschaftlich bewusster zu machen und bereits gewonnene Erkenntnisse im Land umzusetzen. So sollen Versorgungsstrukturen wie zum Beispiel Beratungsstellen oder Pflegestützpunkte ausgeweitet, verbessert und deren Qualität gesichert werden – nun endlich auch in fast allen Kreisen und kreisfreien Städten.

300.000 Neuerkrankungen in Deutschland pro Jahr zeigen, wie dringend notwendig verlässliche Strukturen sind.“

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.