CDU Henstedt-Ulzburg – Tag der Reanimation

Hätten Sie es gewusst?

Am 16.10.2019 ist weltweit Tag der Reanimation.

(vlnr) Margitta Neumann, Waldemar Bianga, Annika Ahrens-Glismann, Sven Oldag, Claudia Meyer, Jens Müller, Andrè Martin

Deutschlandweit erleiden jährlich über 50.000 Menschen außerhalb eines Krankenhauses einen plötzlichen Herz-Kreislauf-Stillstand – und nur jeder zehnte Betroffene überlebt. Der Grund: Bereits innerhalb von drei bis fünf Minuten kommt es aufgrund von Sauerstoffmangel zu Schäden am Gehirn. Der gerufene Rettungsdienst benötigt durchschnittlich acht bis zehn Minuten zum Patienten. Diese Zeit kann durch Herzdruckmassage eines Laien oder eines Ersthelfers überbrückt werden – aber nur 39 Prozent der Deutschen helfen aktiv. In anderen europäischen Ländern liegt die Quote bei bis zu 80 Prozent.

Aus diesem Grund startet der Deutsche Rat für Wiederbelebung (GRC) gemeinsam mit Der Dozent am 16. Oktober 2019 eine Aufklärungskampagne zur Laienreanimation, diese wird als offene Veranstaltung in Räumen der Paracelsus Klinik stattfinden in der Zeit von 15-19 Uhr, an der alle interessierten Bürger teilnehmen können.

Ziel ist die Aufklärung über das Einmaleins der Wiederbelebung – die Schritte „Prüfen, Rufen, Drücken“.

„Mit zwei Händen kann jeder Mensch das Überleben nach plötzlichem Herz-Kreislauf-Stillstand deutlich verbessern. Eine Herzdruckmassage bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes verdoppelt bis verdreifacht die Überlebensrate. Unser Ziel ist es, dass jeder die einfachen Schritte „Prüfen, Rufen, Drücken“ beherrscht und anwenden kann,so Christian Leder, Geschäftsführer von „Der Dozent“.

Auch die CDU Henstedt-Ulzburg wird an dieser für uns alle so wichtigen Veranstaltung teilnehmen.

Außerdem ist dieses Ereignis für uns Anlass, im kommenden SSGA den Antrag zu

stellen, alle Standorte öffentlich zugänglicher Defibrillatoren in unserer Gemeinde zu veröffentlichen.

Oder wissen Sie wie viele Defibrillatoren und wo in Henstedt-Ulzburg zur Verfügung stehen?

Wir auch (noch) nicht!

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.