CDU Henstedt-Ulzburg: Entscheidung über Querspange erst nach Prüfung der Fakten

Michael Meschede

In der letzten Ausschusssitzung des PuB lag der Antrag zu einem Aufstellungsbeschluss der BfB, FDP und CDU auf dem Tisch, in Henstedt eine Verbindungsstraße zwischen Maurepasstraße und Norderstedter Straße zu bauen. Leider konnte aus Zeitgründen dieser Tagesordnungspunkt nicht behandelt werden. Dieser Umstand gab der CDU die Möglichkeit in ihrer gestrigen Fraktionssitzung dieses Thema nochmals intensiv zu diskutieren.

Diese sogenannte Querspange in Henstedt ist derzeit ein großes Thema in unserer Gemeinde.

Die CDU wird ihren Antrag zu einem Aufstellungsbeschluss vorerst zurückziehen und eine verkehrliche Untersuchung beantragen. Diese Untersuchung soll darüber aufklären, welche Verkehrsströme auf der Querspange zu erwarten sind und welchen Einfluss die Maßnahme auf die Maurepasstraße und auch auf die Norderstedter Straße haben wird. Gleichzeitig möchte die CDU, dass der Korridor für die Straße im Detail betrachtet wird und die Einflüsse auf die angrenzende Natur untersucht werden. „Für die CDU steht fest, dass wir über diesen Beschluss nur dann entscheiden können, wenn die Faktenlage gesichert ist,“ so Michael Meschede, Ausschusssprecher der CDU im PuB.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.