Ole-Christopher Plambeck erfreut über Wahl von Silvia Breher.

Ole-Christopher Plambeck und die neu gewählte stellvertretende CDU Bundesvorsitzende Silvia Breher

Leipzig – Der Landtagsabgeordnete und Delegierte Ole-Christopher Plambeck freut sich sehr, dass Silvia Breher aus der Region Cloppenburg-Vechta zur stellv. Bundesvorsitzenden gewählt wurde. Als ehemalige Geschäftsführerin des Landvolkverbandes (Bauernverband) und als Mitglied des Ausschusses für Landwirtschaft und Ernährung ist sie die richtige Stimme für die Landwirtschaft und den ländlichen Raum.

Es war die erste Wahl der CDU Deutschland, die über Tablets statt Stimmzettel durchgeführt wurde. Von den 1001 Delegierten aus ganz Deutschland erhielt Silvia Breher 82% der Stimmen.

Breher folgt Ursula von der Leyen nach, die sich aus der CDU-Parteispitze zurückzieht. In ihrer Rede betonte Breher, dass sie sich für die Interessen der Menschen im ländlichen Raum einsetzen werde – die Mobilfunkstrategie der Bundesregierung sei dabei ein wichtiger Schritt. „Mich treibt der Wille und die Ungeduld an, die Probleme der Menschen zu lösen“, rief sie. Zudem werde sie sich weiter für die Interessen der Bauern einsetzen. Landwirte müssten wieder mehr wertgeschätzt werden. „Wir als CDU werden auch in Zukunft an der Seite der Landwirte stehen“, so Breher.

Silvia Breher ist seit 2001 Mitglied der CDU und Vorsitzende des Landesverbandes Oldenburg. Seit 2017 ist sie Abgeordnete des Deutschen Bundestags. Breher kommt aus dem niedersächsischen Löningen und ist Mutter dreier Kinder.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.