Coronavirus – CDU Kreisverband sagt Veranstaltungen ab

Kreis Segeberg – Der Landesverband der CDU Schleswig-Holstein hat den Kreisverbänden empfohlen, alle Veranstaltungen bis Ende der Osterferien abzusagen und keine neuen Veranstaltungen zu planen, soweit dies nicht zwingend notwendig ist. Dieser Empfehlung schließt sich der CDU Kreisverband Segeberg an.

Aus diesem Anlass raten der CDU Landesvorstand und Kreisvorstand den Ortsverbänden und Vereinigungen vorsorglich ALLE Veranstaltungen bis zum Ende der Osterferien abzusagen und in diesem Zeitraum keine neuen Veranstaltungen zu planen, die nicht zwingend den satzungsgemäßen Betrieb der CDU erfordern.

Der ursprünglich ins Auge gefasste Kreisparteitag am 15. April wird verschoben.

Das Coronavirus breitet sich auch in Schleswig-Holstein weiter aus. Um die Ausbreitung zu verlangsamen und die Infektionsketten zu unterbrechen, hat der Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ausdrücklich dazu ermuntert, Großveranstaltungen abzusagen. Erste Verwaltungen haben dies zum Anlass genommen und entsprechende Erlässe veröffentlicht.

Das Robert-Koch-Institut rät dazu, generell Veranstaltungen zu meiden, die für gefährdete Personengruppen (u.a. Senioren) eine potentielle Gefahr darstellen. Dies trifft auf viele Veranstaltungen der CDU zu.

 

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.