CDU Henstedt-Ulzburg: Einzug der Betreuungskosten sofort stoppen

Antrag der CDU-Fraktion Henstedt-Ulzburg

Die derzeitige Situation aufgrund der Coronakrise stellt uns alle vor noch nie dagewesene Herausforderungen.

Die massiven Einschränkungen treffen alle Menschen in Henstedt-Ulzburg sowohl beruflich und als auch privat.

Insbesondere Familien müssen Wege finden, um die Kinderbetreuung sicherzustellen, da Kita, Hort und Schule geschlossen haben.

Aus diesem Grund hat die CDU Henstedt-Ulzburg den Antrag gestellt, den Eltern die Betreuungskosten für diesen Zeitraum in voller Höhe zu erlassen.

Diesen Antrag stellen wir unabhängig davon, ob das Finanzpaket des Landes diese Kosten decken wird.

Außerdem haben wir die Verwaltung dazu aufgefordert, im Sinne des Antrags bereits jetzt tätig zu werden, um die Eltern in unserer Gemeinde sofort zu entlasten. Für uns hat diese Entlastung Priorität, da uns bewusst ist, dass viele Familien bereits jetzt erhebliche finanzielle Einbußen verkraften müssen.

Wir hoffen so, die vielen Sorgen in dieser Zeit etwas lindern zu können!

V.i.S.d.P.:
CDU Ortsverband Henstedt-Ulzburg
Ortsvorsitzende Margitta Neumann

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.