KPV SH begrüßt Unterstützung der Kommunen durch Corona-Konjunkturpaket

Der Landesvorsitzende der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) der CDU Schleswig-Holstein Ole-Christopher Plambeck MdL

„Viele der vereinbarten Maßnahmen des Konjunkturpakets unterstützen die Kommunen in Schleswig-Holstein direkt, aber auch mittelbar“, begrüßt der Landesvorsitzende der Kommunalpolitischen Vereinigung (KPV) der CDU Schleswig-Holstein Ole-Christopher Plambeck MdL die Einigung des gestrigen Koalitionsausschusses. „Die Kompensation der Einnahmeausfälle bei der Gewerbesteuer und die Entlastung von Sozialausgaben sind ein wichtiges Signal für unsere Städte, Gemeinden und Kreise. Dies verschafft ihnen Luft, weiter ihre Aufgaben zu erfüllen und zusätzlich durch Investitionen die Wirtschaft in der Regionen zu unterstützen.“
Plambeck betont, dass Akzente der Investitionen im Bereich von Kinderbetreuung und Digitalisierung richtig gesetzt und zukunftsweisend seien. Abschließend stellt der KPV-Landesvorsitzende fest: „Ich bin insbesondere erleichtert, dass die unsägliche Idee des kommunalen Altschuldenfonds nun vom Tisch ist.“
Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.