Erfolgreiche KPV LadiesTalkNight

(vlnr.) Andrea Berg Double Wiebke Kollster, Moderator Uwe Voss, Bürgermeisterkandidatin Marlis Stagat, Moderatorin Dorina Klaus, Nah-Bar-Chefin Melli Wellendorf und die Bundestagsabgeordnete Melanie Bernstein. – Foto Sönke Ehlers

Bad Segeberg. Nach der LadiesTalkNight in der Open Air Lounge vor der „Spätschicht“ waren alle zufrieden. Bürgermeisterkandidatin Marlis Stagat freute sich über viel Zwischenapplaus für ihre „Gemeinsam sind wir Bad Segeberg – Thesen“ und viele Gespräche mit Abstand und Maske. Die CDU Bundestagsabgeordnete Melanie Bernstein erhielt viel Zustimmung für ihren Einsatz für Künstler und Kultur im Bundestag und als ehrenamtliche Programmchefin im Theater in Wahlstedt. Andrea Berg Double und Powerfrau Wiebke Kollster kam nicht ohne Zugabe von der Bühne hinter den durchsichtigen Spuckschutzwänden („Andrea Berg singt im Aquarium“,  O-Ton Vossi). Die sympathische Künstlerin mit dem Glitzermikrophon  punktete zusätzlich mit ihrer Werbung für Künstlerkollegen, die von den Gagen leben müssen. Die Großenasperin hat noch einen anderen Job. Nah-Bar-Chefin Melli Wellendorf gewann neue Unterstützer durch ihre offene und optimistische Art im Kampf für ihre seit Monaten wegen Corona geschlossenen Kultkneipe mit Herz an der B432 in Nahe. Moderationsnewcomerin Dorina Klaus und Entertainment-Urgestein Vossi (Uwe Voss)  liefen in einer Form auf, die bei den Gästen den Wunsch nach weiteren gemeinsamen Auftritten als Moderatoren-Duett aufkommen ließ.

Fast wie im Urlaub“, wurde Spätschicht-Chef Alfonso Marey für seine besondere Cocktail-Kreation „Marlis“, auch ohne Alkohol, gelobt. Das Ambiente vor der Spätschicht trugen ebenfalls zu einer lockeren Atmosphäre bei.

„Mein Fazit: Egal, wie es am 1. November  ausgeht, diese Zeit mit Euch allen, kann mir keiner nehmen,“ spricht Marlis Stagat das treffende Schlusswort.

„Das war viel Aufwand obwohl wir nach Coronaregeln bereits mit unseren 40 Besuchern eine ausgebuchte Veranstaltung organisiert hatten. Aber die Leute waren toll und wir hatten viel Spaß,“ kommentiert Uwe Voss als Vorsitzender vom KPV-Kreisverband (Kommunalpolitischen Vereinigung) die Veranstaltung. Die KPV hatte als Veranstalter mit einem umfangreichen Hygiene- und Gesundheitskonzept für die Sicherheit der  Besucher und Mitwirkenden gesorgt. Vorherige Anmeldung der Gäste, Teilnehmerformulare vor Ort mit je einem eigenen Kugelschreiber, Desinfektionsmittel, Hinweisschilder, Abstandswahrung, Maskenpflicht beim Verlassen des Sitzplatzes, 2 Tonanlagen mit je einem eigenen Mikrophon für jeden Teilnehmer mit zusätzlichem Ploppaufsatz und der transparente Spuckschutz gehörten zu den Schutzmaßnahmen.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.