Gero Storjohann – Über die Bahntrasse nach Bad Oldesloe

Weitere Empfehlungen über besondere Routen und Orte in meinem Walkreis finden Sie hier….

Nicht weit von meinem Heimatort erreiche ich bei Itzstedt, Nahe oder Sülfeld den Radwanderweg Henstedt-Ulzburg – Bad Oldesloe. Dieser verbindet die Kreise Segeberg mit Stormarn und führt entlang der ehemaligen Kleinbahntrasse der Elmshorn-Barmstedt-Oldesloer-Eisenbahn AG (EBOE).

An dem Radwanderweg unweit vom ehemaligen Bahnhof Grabau lohnt es sich einmal abzusteigen und auf einem Rundweg die wunderschöne Landschaft zu Fuß zu erkunden. Einstieg ist am Parkplatz gegenüber dem Lehr- und Erlebnispfad. Auch auf diesem lohnt sich eine Exkursion.

Unsere kleine Wanderung führt uns vorwiegend auf Waldwegen durch den Grabauer Forst, dem Findlingsgarten und zu den Fischteichen bei Grabau.

Diese Route ist wie der Waldlehrpfad vom Naturerlebnis Grabau ein tolles Erlebnis der Ruhe. Malerisch schön ist die Kleine Brücke auf die Prinzeninsel und sehr spannend-lehrreich ist der Findlingsgarten.

An dem Radwanderweg unweit vom ehemaligen Bahnhof Grabau befindet sich der von der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn errichtete Grabauer Findlingsgarten mit 30 Findlingen aus dem Kreis Stormarn. Die dort zu sehenden Findlinge stammen aus den geologischen Formationen der vergangenen drei Eiszeiten. Hier finden sich fast alle Gesteinsarten, die es in Skandinavien gibt. Unter den großen Steinen überwiegen die besonders widerstandsfähigen Granite und Gneise.

Neben verschiedenen Entenarten (Stockente, Tafelente, Reiherente), Tauchern (Haubentaucher), Rallen (Blässralle) und Reihern (Graureiher) kommen hier außerdem Kormorane, Fisch- und Seeadler sowie der Eisvogel vor.

Nach diesem Rundgang setze ich meine Radtour nach Bad Oldesloe über Blumendorf fort.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.