Niclas Herbst: Exportverbote für Impfstoffe aus der EU

AstraZeneca lagert scheinbar 29 Millionen Impfdosen für den Export nach Großbritannien in Italien. Ein starkes Stück, wenn man bedenkt, dass der Konzern zuletzt das EU-Kontingent gekürzt hat. Die EU muss jetzt klare Kante zeigen: Wir brauchen stärkere Exportbeschränkungen, eine Verschärfung der Exportkontrollen und notfalls auch Exportstopps. Exportbeschränkungen entsprechen eigentlich überhaupt nicht meinen politischen Überzeugungen und bergen sicherlich auch Risiken, aber die EU muss jetzt alle Register ziehen. Schließlich geht es darum, aus dieser schweren Krise zu kommen.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.