Gero Storjohann: Unterstützung und Würdigung guter Kita-Arbeit: Sprachkitas und der Deutscher Kita-Preis 2022

Der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann (CDU) weist auf zwei wichtige Initiativen des Bundes hin, die die wertvolle Arbeit der Kitas unterstützen und würdigen:

Der Deutsche Kita-Preis zeichnet besonders wertvolles Engagement in der frühkindlichen Bildung aus und macht gute Qualität sichtbar. Interessierte Teams können sich ab sofort anmelden und mit ihrer Bewerbung um den Deutschen Kita-Preis 2022 loslegen! Mitmachen kann jede Einrichtung und jede Initiative in Deutschland, die sich für gute Aufwachsbedingungen von Kita-Kindern einsetzt und beispielhaft zeigt, wie Herausforderungen in der frühen Bildung auf lokaler Ebene gemeistert werden können.

Das Bundesprogramm „Sprach-Kitas“ richtet sich an Kitas, die von einem überdurchschnittlich hohen Anteil von Kindern mit besonderem sprachlichem Förderbedarf besucht werden. Schwerpunkte des Bundesprogramms „Sprach-Kitas“ sind neben der sprachlichen Bildung die inklusive Pädagogik sowie die Zusammenarbeit mit Familien.

Der Bundestagsabgeordnete Gero Storjohann (CDU) sagt dazu: „Für mich ist die Qualität der vorschulischen Betreuung entscheidend. Kinder sollen bestmöglich aufwachsen können, und das unabhängig von den Möglichkeiten des Elternhauses. Deshalb fördern wir vom Bund Sprachkitas. Und es ist schön, dass es immer mehr werden. Gerade erst sind zwei weitere Kitas in Henstedt-Ulzburg in das Programm aufgenommen worden.“

In der Corona-Pandemie ist noch einmal besonders deutlich geworden, wie wichtig die Kindertagesbetreuung für Kinder, Familien und unsere Gesellschaft ist. Sie sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken und leisten einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung der Kinder bis zum Schulalter.

Der Deutsche Kita-Preis ist mit insgesamt 130.000 Euro dotiert. Fünf Einrichtungen und fünf Initiativen dürfen sich über eine Auszeichnung freuen: In den beiden Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ wartet ein Preisgeld von jeweils 25.000 Euro auf die Erstplatzierten. Zudem werden pro Kategorie vier Zweitplatzierte mit jeweils 10.000 Euro ausgezeichnet. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) werden die Auszeichnung gemeinsam mit weiteren Partnern 2022 zum fünften Mal vergeben. Alle weiteren Informationen für die Bewerbung unter: www.deutscher-kita-preis.de/bewerbung

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell, Bundespolitik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.