Maßnahmenpaket für Kinder und Jugendliche

Zu den Bildungs- und Sozialmilliarden des Bundes sagen der bildungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion Tobias von der Heide und die sozialpolitische Sprecherin Katja Rathje-Hoffmann:

Tobias von der Heide: „Die Bildungsmilliarde kommt. Da ist eine gute Nachricht. Unsere Bildungsministerin Karin Prien hat sich in den vergangenen Wochen dafür stark gemacht und frühe diese Unterstützung auch über die KMK durch den Bund eingefordert. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg. In Schleswig-Holstein sind wir auf diese Unterstützung vorbereitet und werden zielgenau Angebote zum Abbau von Lernrückständen auf den Weg bringen. Das können wir über die weitere Aufstockung des Vertretungsfonds und Lern- und Nachhilfeangebote in den Ferien und im kommenden Schuljahr auf den Weg bringen. Morgen wird es dazu auch einen ersten Bericht durch die Landesregierung im Bildungsausschuss des Landtages geben. Daneben müssen wir auch darüber sprechen, wie schulische Assistenz und Schulsozialarbeit in den Schulen gestärkt werden kann. Auch hier gibt es durch die Pandemie erhöhte Bedarfe.“

Katja Rathje-Hoffmann: „Die zusätzlichen Sozialfinanzmittel möchten wir zielgenau dort einsetzen, wo die Kinder und Jugendlichen bei der Aufarbeitung und Verarbeitung des vergangenen Jahres unterstützt werden können. Denn so wichtig Bildung auch ist, so ist es auch das soziale Leben der Kinder und Jugendlichen, auf das wir den Fokus noch stärker legen werden. Unter anderem zu dieser Frage gibt es morgen auch eine Expertinnen- und Expertenanhörung im Sozialausschuss. Es gilt ein Maßnahmenpaket zu erarbeiten, das die negativen coronabedingten sozialen Erlebnisse der Kinder und Jugendlichen aufarbeitet, sie ganzheitlich begreift und ihnen einen Neustart in das „normale“ und unbeschwerte Leben ermöglicht.“

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.