Niclas Herbst diskutiert auf dem Schleswig-Holsteinischen Fischereitag in Rendsburg

Rendsburg – Der Europaabgeordnete Niclas Herbst nahm auch in diesem Jahr fast traditionell am Schleswig-Holsteinischen Fischereitag in Rendsburg teil.  Niclas Herbst ist das einzige ordentliche Mitglied im Fischereiausschuss des Europäischen Parlaments aus Deutschland.

In der Diskussion unter der Leitung vom Vorsitzenden Lorenz Marckwardt ging es um aktuelle Fragen der Fischerei wie die Abwrackprämie, die Bestandsentwicklung und Fangmöglichkeiten 2021/2022 in der Nord- und Ostsee. Die Fischer beklagen ein schwieriger werdendes Umfeld und benötigen insgesamt dringend eine Strategie für die Zukunft. In Schleswig-Holstein, dem Land zwischen den Meeren, hat die Fischerei nicht nur eine lange Tradition, sondern ist nicht zuletzt auch als belebendes Element für den Tourismus eine echte wirtschaftliche Kraft.

Der Europaabgeordnete sagte zu, sich im Fischereiausschuss auch zukünftig für die Unterstützung der norddeutschen Fischerei einzusetzen.

An der Mitgliederversammlung des Landesfischereiverbandes Schleswig-Holstein nahmen ca. 50 Fischer und Gäste teil. Der Landesfischereiverbande Schleswig-Holstein hat zurzeit rund 250 Mitglieder, die in 4 Fischereigenossenschaften und 12 Fischereivereinen organisiert sind.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.