CDU Bundestagsabgeordnete für den Weiterbau der A20

Untere Reihe (vln) Mark Helfrich MdB, Dr. Johann Wadephul MdB und Gero Storjohann MdB. Hinten (vlnr.) Dr. Thomas Peters (CDU Bundestagskandidat im Wahlkreis 10 (Herzogtum Lauenburg/Süd-Stormarn), Melanie Bernstein MdB und Dr. Michael von Abercron MdB sprechen Klartext für den Weiterbau der A20

Zum Video-Statement von Gero Storjohann, Sprecher der CDU/CSU-Fraktion für Verkehrssicherheit und Straßenverkehr.

Bad Segeberg. Gleich 5 CDU-Abgeordnete der CDU-Landesgruppe Schleswig-Holstein im Deutschen Bundestag trafen sich nach der Einladung ihres Vorsitzende Dr. Johann Wadephul und Gero Storjohann zu einem Vor-Ort-Termin im Kreistagssitzungssaal in Bad Segeberg. Planer der DEGES informierten die Abgeordneten über den aktuellen Sachstand der A20-Planung im Kreis Segeberg.

„Der Weiterbau der A20 ist für Bad Segeberg zur Stauverhinderung und Entlastung des innerstädtischen Verkehrsganz wichtig. Mit der CDU wird es die A20 geben und nichts anderes kommt in die Tüte,“ fasste Gero Storjohann als Sprecher der CDU/CSU-Fraktion für Verkehrssicherheit und Straßenverkehr das Ergebnis des Treffens zusammen

„Wir sind keine Autobahn-Fetischisten. Aber von der Zustimmung zur A20 wird die CDU mögliche Koalitionsvereinbarungen abhängig machen,“ spricht auch Dr. Johann Wadephul in der anschließenden Pressekonferenz Klartext. Der Vorsitzende der CDU-Landesgruppe Schleswig-Holstein im Deutschen Bundestag bezeichnet die zügige Fortführung der A20 als ein wichtiges Thema im aufziehenden Wahlkampf.

Die A20 führt bisher von Brandenburg über Mecklenburg-Vorpommern nach Schleswig-Holstein. Sie endet bisher vor Bad Segeberg, wo sie in die B 206 übergeht. Geplant ist seit vielen Jahren, sie als Küstenautobahn quer durch Schleswig-Holstein über Glücksstadt an der Elbe bis nach Niedersachsen fortzuführen. Seit 2012 scheitert der Weiterbau an mehreren Eilanträgen von Naturschützern und Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts hierzu.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.