Natürlich Wohnen in Norderstedt – Radtour mit Gero Storjohann

Bericht der CDU Norderstedt

Natürlich Wohnen in Norderstedt – Radtour mit Gero Storjohann

Die Regenwolken hatten sich rechtzeitig verzogen, bevor sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der vom CDU-Ortsverband Norderstedt organisierten Radtour auf den Weg machten. Gero Storjohann, radverkehrspolitischer Sprecher der CDU/CSU Bundestagsfraktion und Vorsitzender des Petitionsausschusses, freute sich sichtlich über die von den Norderstedter Christdemokraten festgelegte Fahrradstrecke.

CDU-Vorstandsmitglied Kevin Ruhbaum und Joachim Brunkhorst, langjähriger Radverkehrsbeauftragter des Kreises, waren mit Lastenrädern erschienen, auf denen Konterfeis des CDU-Direktkandidaten Gero Storjohann und des Kanzlerkandidaten Armin Laschet zu sehen waren. Norderstedts CDU-Ortsvorsitzender Thorsten Borchers wies kurz in den Ablauf und die Route des Rundweges ein und dann ging’s los.

Auf der gut zweistündigen Rundfahrt erläuterte Norderstedts CDU-Fraktionschef Peter Holle moderne Stadtentwicklungsprojekte. Dazu gehören das integrative Bildungshaus am Herold-Center, der ökologische Ohe-Wohnpark und die energieeffiziente Aspelohe-Siedlung. Joachim Brunkhorst seinerseits wies auf die Streckenführung der Norderstedter Velorouten und des geplanten Radschnellweges hin. Zwischendurch wurde die Gruppe auf der Baustelle des energetisch innovativen Moschee-Neubaus In de Tarpen zu einer Kaffeepause empfangen.

Ein kräftiger „Sattelimbiss“ stand am Ende der informativen Radtour. Im KIMˈs am Feuerwehrmuseum begrüßte Thorsten Borchers gut 25 hungrige und gut gelaunte Radlerinnen und Radler. Gero Storjohann betonte zum Abschluss, dass die bereitstehenden Mittel für den Radschnellwegebau dringend aus Berlin abgerufen werden müssten.

Thorsten Borchers
Vorsitzender des CDU Ortsverbandes Norderstedt

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.