Katja Rathje-Hoffmann: Wir sorgen für unsere Jüngsten

Katja Rathje-Hoffmann MdL

Wir sorgen für unsere Jüngsten

Zum heute gestartetem Kita-Aktionsprogramm erklärt die sozialpolitische Sprecherin und stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion Katja Rathje-Hoffmann:

„Für Kinder gibt es in Kindertageseinrichtung und der Kindertagespflege viel nachzuholen. Sie hatten in der Corona-Pandemie viel zu oft das Nachsehen. Häufig war der Kita-Besuch nicht möglich und damit fehlte auch die wichtige frühkindliche Betreuung und Bildung unter Gleichaltrigen.

Um ausgefallenes Spielen und Lernen nachzuholen, haben wir als Jamaika-Koalition im Landtag beschlossen, ein Kita Aktions- und Nachholprogramm über 20 Mio. Euro aufzulegen. Davon profitieren die Kinder in der Kita, die Kinder bei Tageseltern und auch die Betreuerinnen und Betreuer. Wir wollen, dass die Kinder durch niedrigschwellige Maßnahmen in Sport und Spiel, Sprachförderung und beim Übergang von Kita zur Schule besser vorbereitet sind. Das gilt natürlich auch für die betreuenden Fachpersonen, für die es auch wertvolle Angebote wie Supervision, teambildende Maßnahmen und Coaching geben wird sowie auch personelle Unterstützung. Das Aktionsprogramm läuft bis Ende 2023 und richtet sich in der Höhe der Förderung nach der Anzahl der betreuten Kinder.

 

 

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.