CDU Bad Bramstedt setzt sich für heimische Betriebe ein

CDU: Grundstücke in den Gewerbegebieten Nord und Auenland bald vergeben – heimische
Betriebe nicht benachteiligen.

Volker Wrage

Die Bad Bramstedter Christdemokraten wünschen sich deutlich mehr Tempo bei der Entscheidung, wer im neuen Gewerbepark Auenland und im Gewerbegebiet Nord Grundstücke erwerben kann.

„Wir haben einen Kriterienkatalog, wir haben viele Bewerbungen, wir müssen jetzt in die
entscheidenden Gespräche gehen“, sagte der Fraktionsvorsitzende Volker Wrage. Dabei gelte es, die heimischen Wirtschaftsbetriebe bei der Grundstücksvergabe nicht zu benachteiligen. „Alles, was der  heimischen Wirtschaft schadet, lehnen wir entschieden ab. Wir brauchen die Vielfalt unseres Mittelstandes. Für die Steuereinnahmen aber auch für die Arbeitsplätze in Bad Bramstedt.

Besonders dringlich sei die Situation im Gewerbegebiet Nord. „Der Hauptausschuss hat hier klare Vorgaben gegeben. Das war im Sommer und noch immer haben einige Interessenten keine Zusage. So darf es nicht weitergehen“, sagte Wrage. Er äußerte die Sorge, dass Investitionen ausbleiben und Betriebe mit ihren Arbeitsplätzen abwandern. „Der Frust bei den Mittelständlern ist schon massiv,  wir müssen das ernst nehmen“, so der Fraktionsvorsitzende.

Wrage erinnerte daran, dass die Betriebe Planungssicherheit benötigten. „Wir freuen uns, dass Bad Bramstedt so attraktiv ist. Das ist der Lohn für unsere jahrzehntelange gute Mittelstandspolitik. Es ist schön zu sehen, wie vielen Betriebe bei uns bauen wollen.“ Dabei sei es wichtig, auch von außerhalb neue Gewerbetreibende zu gewinnen. All das dürfe aber nicht zu einem ruinösen Wettstreit führen, der die heimischen Betriebe, die im Ort seit Jahren Arbeitsplätze sicherten, außen vorließe. Die CDU erwarte, dass die Gespräche für den Gewerbepark Auenland schnellstmöglich zum Ziel kommen und eine Entscheidung im 1. Quartal 2022 getroffen werde. Für das Gewerbegebiet Nord gelte es, noch in diesem Jahr finale Zusagen zu geben. „Alles andere ist kaum noch vermittelbar“, so Wrage abschließend.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.