Sönke Siebke zum Meinungsaustausch über Natur 2030 im Kieler Landtag

Sönke Siebke (links) und Ole Plambeck MdL beim Meinungsaustausch im Konferenzsaal der CDU-Landtagsfraktion.

Schmalensee / Kiel. Sönke Siebke, der CDU-Landtagskandidat für den Wahlkreis Segeberg Ost, besuchte auf Einladung vom CDU-Haushaltsexperten Ole Plambeck am Mittwoch den Kieler Landtag im Vorfeld der Beratungen zum Erhalt der biologischen Vielfalt und dem Kurs Natur 2030.

Nach einem Meinungsaustausch im Konferenzraum der CDU-Landtagsfraktion nahm Schmalensees Bürgermeister an einer Landtagssitzung im großen Plenarsaal teil. Viel Zustimmung gab es vom Landwirt Siebke zur Rede vom CDU-Landtagsabgeordneten Heiner Rickers. Der CDU-Sprecher für Agrar und Umwelt, Ländliche Räume und Tierschutz drückte die Hoffnung aus, dass Artenvielfalt auch in einer aktiven Landwirtschaft auf dem Grundstandort Schleswig-Holstein produktionsintegriert verbessert werden könne.

Sönke Siebke (56) will vornehmlich dem ländlich geprägten Wahlkreis Segeberg Ost eine Stimme geben. Seit 2013 ist der Familienvater und Landwirt Mitglied der Segeberger CDU-Kreistagsfraktion und engagiert sich insbesondere als Fraktionssprecher im Kreisklimarat.

 

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.