CDU Bad Bramstedt: Bürgerbeteiligung ist Voraussetzung für große Wohnbauprojekte

Die CDU Bad Bramstedt spricht sich für eine große Bürgerbeteiligung bei der künftigen Stadtentwicklung aus. „Gerade bei großen Wohnbauprojekten ist eine offene Diskussion in der Stadt zwingend nötig“, sagt Volker Wrage, Fraktionsvorsitzender der örtlichen Christdemokraten. Bereits im November 2021 habe die CDU dies ausdrücklich gefordert und einen entsprechenden formalen Antrag im Hauptausschuss gestellt, eine Bürgerbeteiligung an größeren Stadtentwicklungsprojekten mit den entsprechenden Projektentwicklern unbedingt zu vereinbaren und sicher zu stellen.

„Es ist für die CDU Bad Bramstedt mit Hinblick auf ein modernes Demokratieverständnis ein zwingendes Gebot, bei Großprojekten für mehrere Hundert Neubürger dies nicht alleine durch die Politik entscheiden zu lassen“, so Wrage weiter. Die CDU wolle die Öffentlichkeit mitnehmen und zur Beteiligung auffordern. „Wir werden jede einzelne Stimme hören und in unsere Entscheidungen einbinden“.

Im Gegensatz zu anderen Parteien in Bad Bramstedt vertritt die CDU die Auffassung, dass bei Projekten, welche über lange Zeit den Charakter unserer Stadt entscheidend mitprägen, es nicht angemessen ist zu sagen „Ich bin doch gewählt, ich darf das entscheiden“.

Ein Pro oder Contra zu einem neuen Stadtteil muss eine breite Basis haben.

„Der Respekt vor dem Wähler erfordert eine sehr offensive Bürgerbeteiligung. Der CDU-Antrag stellt dies sicher“, so Wrage.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.