CDU Henstedt-Ulzburg – Gespräche mit dem Ministerium und dem LBV erfolgreich

Bericht von CDU Ortsverband Henstedt-Ulzburg I Ortsvorsitzende Margitta Neumann
Auf Initiative der CDU, BfB und FDP fand heute eine überfraktionelle Videokonferenz aller im Gemeinderat vertretenen Fraktionen  mit dem Staatssekretär im Wirtschafts- und Verkehrsministerium Dr. Thilo Rohlfs und dem Vorsitzenden des Landesbetriebs Verkehr (LBV) Herrn Torsten Conradt statt. Neben weiterer Verkehrsthemen ging es im Wesentlichen uns Ortpolitiker um die Lösungsmöglichkeiten für einen Kreisel an der Götzberger Straße für das geplante neue Baugebiet oberhalb des Friedhofs.

Als Ergebnis des Gesprächs konnten wir die Zusage des LBV erreichen, dass einer Kreisellösung nichts mehr im Wege steht, wenn ausreichend Fläche für einen zu planenden Verkehrskreisel von der Gemeinde, bzw. dem Bauträger zur Verfügung gestellt wird. „Dieser Vorschlag ist als großer Erfolg zu werten, hatte der LBV doch in der Vergangenheit immer den Bau eines Kreisels an der Götzberger Straße abgelehnt. Nun können die Planungen für das Baugebiet weitergehen“ meint Michael Meschede, Gemeindevertreter und Mitglied im Planungs- und Bauausschuss. Ganz besonderer Dank geht an die beiden Mitglieder im Landtag, Ole-Christopher Plambeck (CDU) und Stephan Holowaty (FDP), die auf unseren Wunsch das gemeinsame Gespräch organisiert haben.

„Nur wenn man im Gespräch bleibt, kann auch etwas erreicht werden“, resümiert Jens Iversen von der BfB.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.