Sönke Siebke und „Sicherheit im Alltag“ bei der Senioren Union Bad Segeberg

Bad Segeberg – Am Donnerstag trafen sich Mitglieder und Gäste der Bad Segeberger Senioren Union  (SU) im Ihlsee-Restaurant zum Meinungsaustausch mit dem CDU Landtagskandidaten Sönke Siebke.

Sönke Siebke sagte zu, sich im Landtag für die 9.000 Beschäftigten bei der Landespolizei einzusetzen, die Tag für Tag in Schleswig-Holstein für unsere Sicherheit sorgen. „Ich werde mich dafür einsetzen, dass unsere Polizei für alle Aufgaben eine zeitgemäße Einsatzausrüstung zur Verfügung gestellt bekommt. Auch für eine weitere Stärkung des Katastrophenschutzes werde ich mich einsetzen, versprach der Kreistagsabgeordnete den Senioren,

Zudem wurden die Senioren unter dem Titel „Sicherheit im Alltag“ mit einer Multimedia-Präsentation über die Methoden von falschen Polizisten, Schockanrufen und Handy-Betrüger informiert.

Bad Segebergs SU-Vorsitzende Ursula Michalak und die Präventionsbeamtin und Einbruchschutzberaterin Anna Maywald von der Polizei Bad Segeberg fassten die Tipps für Senioren zusammen

  • Nicht den Vornamen im Telefonbuch angeben
  • Rückruf an Anrufer unter der ihnen bekannten tatsächlichen Telefonnummer
  • Vorsicht wenn in einem Gespräch Zeitdruck für Entscheidungen aufgebaut wird
  • Niemals Pins und andere Daten verraten
  • Im Schadensfall ohne falsche Scham Anzeige erstatten
  • Niemals verraten, wieviel Geld man zuhause hat
  • Kein Geld an Fremde übergeben
  • Stellen Sie Fangfragen
  • Vorsicht bei angeblich neuen WhatsApp Nummern
  • Polizisten nehmen niemals Geld
  • bei „110“ im Telefondisplay gar nicht abheben
  • Zettel /Verhaltensregeln ans Telefon stellen

 

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.