CDU fordert Unterstützung für die Tafeln im Kreis Segeberg

(Von links nach rechts) Margrit Grebe, Dörte Brauer-Claassen und Ingrid Ernst von der Tafel in Norderstedt mit den CDU Kreistagsabgeordneten Christian Mann, Annette Glage und die Sozialpolitikerin Doris Vorpahl.

Text und Fotos: CDU Kreistagsfraktion Segeberg

Kreis Segeberg – Einen Dringlichkeitsantrag zur „Unterstützung der Tafeln zur Bewältigung des erhöhten Bedarfes“ stellt die CDU Kreistagsfraktion im Sozialausschuss. Vorab haben die CDU Kreistagsabgeordneten Annette Glage und Christian Mann zusammen mit der Norderstedter Sozialpolitikerin Doris Vorpahl, am heutigen Mittwoch, die Tafel in Norderstedt besucht um sich ein Bild vor Ort zu machen.

„Die stark steigenden Preise für Energie, Lebensmittel und andere Güter des täglichen Bedarfes führen dazu, dass immer mehr Menschen auf die Hilfe der Tafeln zurückgreifen. Des Weiteren sind durch den Krieg in der Ukraine viele hilfesuchende Menschen nach Deutschland gekommen.“ Erläutert die Sozialpolitische Sprecherin  der CDU Kreistagsfraktion, Annette Glage den Anstoß für diesen Antrag. Ihr Fraktionskollege, Christian Mann, fügte hinzu „Aufgrund der aktuell stark gestiegenen Inanspruchnahme der Tafeln, wollen wir die Arbeit der Tafeln, die im Kreis Segeberg ansässig sind, stützen. Zu Versorgungseinschränkungen, der Menschen, die auf diese Einrichtungen zurückgreifen müssen, darf es nicht kommen.“ Als Mitglied im Norderstedter Sozialausschuss, unterstützt Doris Vorpahl diesen Vorstoß ihrer Parteifreunde aus dem Kreistag. „Es ist wichtig, dass wir Spannungen und Missgunst zwischen den Nutzern der Tafeln vermeiden. Es darf nicht der Eindruck entstehen, dass die neuen Kunden der Tafeln, den bisherigen Kunden etwas wegnehmen würden,“ führte Vorpahl abschließend aus.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.