Senioren – Union Norderstedt unterwegs

Was lange währt wird endlich gut: unter diesem Motto stand die diesjährige Kurzreiseder Senioren – Union Norderstedt. Schon 2019 hatte der Vorstand geplant, im Mai 202in die Fränkische Schweiz zu fahren. „Mehrmals mussten wir die Reise verschieben“, sagtdie Vorsitzende Susanne Rummel. „Aber nun konnten wir bei schönstem Frühlingswetter starten“.

28 unternehmungslustige Seniorinnen und Senioren stiegen morgens früh in den Bus und kamen am späten Nachmittag im kleinen Ort Obertrubach an, schön gelegen zwischen Bamberg, Bayreuth und Nürnberg.

Diese geschichtsträchtigen Städte waren in den nächsten Tagen das Ziel. Ein ortskundiger Reiseleiter führte die Gäste zu Fuß, im Bus und in einer kleinen netten Bahn durch dieStädte. In Bayreuth  wurden der Grüne Hügel und das Markgräfliche Opernhaus besucht, man erlebte Wagner überall. Die Bamberger Sehenswürdigkeiten begeisterten die Gruppe ebenso: der Dom, die Neue Residenz und  das Brückenrathaus, alles sehenswerte Gebäude mit viel Geschichte.  „Was wäre Nürnberg ohne Bratwurst und Lebkuchen? Nach Burgbesichtigung und Stadtrundfahrt  haben wir bei herrlichem Sonnenschein die Spezialitäten probiert“, so die Vorsitzende.  Es blieb auch immer Zeit, die gut erhaltenen alten Städte auf eigene Faust zu erkunden.

Auch die schönste Reise geht einmal zu Ende und so erreichte die Gruppe nach fünf Tagenwieder Norderstedt. Bestes Wetter, freie Straßen und ein netter und besonnener Bus-fahrer: es war eine gelungene Reise, eine schöne Woche, da waren sich alle Teilnehmenden einig.

Für die Fahrt im nächsten Jahr hat Vorstand der Senioren – Union schon eine Idee undauch dann wird  Vorstandsmitglied Ute Hartmann bestimmt wieder als kompetenter „Reisemarschall“  tätig  werden.

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.