CDU Norderstedt – Müllberg ade

Fraktionsvorsitzender Peter Holle

Das Theater um die illegale Müllentsorgung auf dem Gelände „Gieschen“ in
Friedrichsgabe scheint ein glückliches Ende zu nehmen.

Nachdem Peter Holle von der CDU-Fraktion am 09.09.2019 das Thema zum ersten Mal
durch eine Anfrage im Hauptausschuss in die Öffentlichkeit brachte, hieß es von der
Oberbürgermeisterin noch lapidar, dass „die Stadt nicht überwachungspflichtig ist“ aber
nicht ausschließen kann, dass dort keine gesundheitsschädlichen Stoffe lagern.
Nach diesen Aussagen nahm der Druck der Politik auf die Verwaltungschefin zu,
weshalb diese sich zum Handeln gezwungen sah. Das Ergebnis ist bekannt. Nun ist
auch endlich die letzte Hürde genommen und das Gericht hat Norderstedt endgültig den
Zuschlag für das Grundstück erteilt. Die CDU-Fraktion hofft, dass der Müllberg bald
Geschichte ist und Kiel zügig seiner Verpflichtung nachkommt

Artikel teilen:
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.